Pferdegestützte Neuromotorische Förderung

 

Als Reitpädagogen lernen wir Kinder mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Charakteren kennen, vom stillen Mäuschen bis zum berühmten „Zappelphilipp“. Was sie alle gemeinsam haben? Sie wollen und sollen sich entwickeln, lernen – und das auch in der Schule. Die Grundlage jeden Lernens ist Bewegung, die Basis dafür schaffen in den ersten Lebensjahren frühkindliche Reflexe, die Teil unserer neuromotorischen Entwicklung sind.

Warum schaft es Mia nicht, aufrecht zu sitzen? Warum kann Thomas keinen Ball fangen? Warum ist Luisa ständig abgelenkt? Oft sind wir in unserer Tätigkeit mit Fragen wie diesen konfrontiert und auch die Eltern dieser Kinder suchen nach Antworten. (Spätestens nach dem ersten Elternsprechtag in der Schule!)

Wenn wir als Reitpädagogen die uns anvertrauten Kinder auf ihrem Weg bestmöglich unterstützen wollen, müssen wir die Hintergründe dieser neuromotorischen Entwicklung kennen. Im Rahmen unserer Tätigkeit können wir spielerisch viele Fortschritte erreichen, damit Kinder schulreif werden und leichter lernen.

Inhalte

Neuromotorik und Reflexe

Das Gehirn und wie es lernt

Frühkindliche Entwicklung

Gründe für neuromotorische Defizite

Die wichtigsten frühkindlichen Reflexe im Überblick (Reflexmuster, Funktion)

Auswirkungen bei unvollständiger Reflexintegration

Neuromotorische Förderung mit und auf dem Pferd

Elternarbeit

Zielgruppe

Bestehende Reitpädagogen unterschiedlicher Schulen (die Fortbildung ist nicht nur für Lolino-Trainer geeignet), Lehrer*innen und Kindergartenpädagog*innen mit Zugang zum Lebewesen Pferd

 

Die Ausbildung ist eine Mischung aus Selbststudium zuhause mit Skripten und einem Präsenztag im Stall in Parndorf. Wir üben dort mit „echten“ Kindern.

Kosten gesamt

Euro 450,-

Praxistag: 3. April, 9-16 Uhr  weitere in Vorbereitung

Maximal 8 Teilnehmer pro Praxistag

Kursleitung

Mag. Sarah Eidler, B.A.

Neben ihrem Magister Lehramt Deutsch/Geschichte, ist Sarah ausgebildete Lolinotrainerin, Legasthenietrainerin, Obfrau und Leiterin des Reitklubs Fortuna in Rauchenwarth. Sie hat weitere Ausbildungen im Bereich Lernen mit Pferden (Spiel- und Entwicklungspädagogische Lerntrainerin) sowie Reflexintegration. Sie reitet seit ihrer Kindheit und sagt über sich selbst: „Pferde haben mich stark gemacht.“ Ihre 10-jährige Erfahrung als AHS-Lehrerin verbindet sie mit ihrer Tätigkeit als Reitpädagogin, um Kindern das Lernen zu erleichtern. Ein wertschätzender, fairer Umgang mit Mensch und Tier ist ihr dabei ein besonderes Anliegen.